Besuchen Sie uns auf facebook ->

„Alte Kameraden“ sind äußerst fit

Im Rahmen des Osterwunschkonzertes ehrt der Musikverein Urach langjährige Musiker.
Im Bild Hubert Willmann (von links), Silvia Dannecker, Tobias Kienzler, Katrin Trenkle,
Vorsitzender Manfred Bertl, Cordula Kienzler, Guido Kaltenbrunn (stellvertretender
Präsident des Blasmusikverbandes Hochschwarzwald) und Leon Dannecker.
Foto: Ketterer

Vöhrenbach-Urach. Eigentlich waren die geehrten Musiker noch gar nicht so alt,
als anlässlich ihrer Ehrungen Dirigent Philipp Schönstein den Marsch „Alte Kameraden“ aufspielen ließ.
Doch dann passte der Traditionsmarsch doch, denn Musiker auszuzeichnen ist Tradition,
und gerade Konzerte bilden den idealen Rahmen dafür.

Die höchste Ehrung mit der goldenen Nadel an diesem Abend beim Wunschkonzert des Musikvereins Urach erhielt Hubert Willmann für seine 30 aktiven Musikerjahre. Der Vorsitzende Manfred Bertl und Jugendwartin Monika Kienzler nahmen die Ehrungen vor. Bertl führte aus, dass Willmann als Flügelhornist anfing und später zum Bariton wechselte. Weiter engagierte sich Willmann als aktiven Beisitzer und alles was mit Bild und Ton, sowie Elektronik und Technik zusammenhängt, liege in den Händen des Geehrten, lobte der Vorsitzende. Eine Urkunde und Präsent ergänzten die Ehrung.

Mit der silbernen Ehrennadel zeichnete Bertl Schlagzeuger Tobias Kienzler aus.
Kienzler, seit 20 Jahren aktiv, hält die Fäden im Schlagwerkregister zusammen
und ist außerdem immer zur Stelle, wenn es etwas anzupacken gilt, fügte Bertl an.

Für zehnjähriges Musizieren ehrte er Klarinettistin Cordula Kienzler und Flötistin Katrin Trenkle. Neben dem Musikmachen engagiert sich Trenkle außerdem noch im dreiköpfigen Vorstandsteam.

Anschließend zeichnete der stellvertretende Präsident des Blasmusikverbandes Hochschwarzwald, Guido Kaltenbrunn aus Reiselfingen, Silvia Dannecker für deren 25-jährige Musikertätigkeit mit der silbernen Ehrennadel aus. Silvia Dannecker steht im Schlagzeugregister ihren Mann (Frau). Darüber hinaus war sie von 2003 bis 2010 stellvertretende Vorsitzende des Musikvereins Urach.

Das bronzene Leistungsabzeichen überreichte anschließend Guido Kaltenbrunn an den Saxophonisten Leon Dannecker. Ehrendirigent Lothar Mai hatte Dannecker auf die Prüfung vorbereitet und, wie Manfred Bertl verriet, wird das silberne Abzeichen schon anvisiert.

Schwarzwälder Bote, den 04.04.2018

Menü schließen