Besuchen Sie uns auf facebook ->

Prozession und Böller

Von Hartmut Ketterer

Vöhrenbach-Urach. Feierlich beging die Pfarrgemeinde Urach, Allerheiligen, das Bruderschaftsfest. In einer Zeit, in der Pest und andere Krankheiten der Menschheit zu schaffen machten, wurde im Jahre 1673 die Gebetsgemeinschaft Maria Trost in Urach gegründet.
Bis heute ist diese Bruderschaft erhalten geblieben, und alljährlich gedenkt die Pfarrgemeinde ihrer. Pfarrer Martin Schäuble freute sich über ein volles Gotteshaus. Waltraud Weißer mit dem Kirchenchor und Markus Maier mit dem Musikverein sorgten für die musikalische Umrahmung. In der von der Kanzel aus gehaltenen Predigt sprach der Geistliche über den Text „Gott schaut auf unser Herz, schenken wir Gott unser Herz, damit wir Trost für unsere Sorgen im Glauben erhalten“.
 
Nach dem Gottesdienst fand die Prozession bei leichtem Nieselregen statt, wobei der Pfarrer mit der ­Monstranz, Fahnen- und Himmelträger und die Schäppelmädchen mit der Marienfigur dem Bruderschaftsfest einen würdigen Rahmen verliehen.
 
Traditionsgemäß erfolgten während der Prozession auch Böllerschüsse, die Albert Willmann und Georg Dorer mit der Kanone abfeuerten. Feuerwehr und Polizei sorgten für die Verkehrsregelung.
 
(Schwazwälder-Bote 04.09.2012)

 

Menü schließen