Besuchen Sie uns auf facebook ->

Führungstrio übernimmt das Ruder

Mit Dieter Weißer, Katrin Trenkle und Manfred Bertl hat der Musikverein Urach gleich drei gleich- und alleinvertretungsberechtigte Vorsitzende an der Vereinsspitze. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung sprachen sich alle Stimmberechigten für diesen Schritt aus. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Dirigent Markus Maier schon nach einem Jahr den Dirigentenstab wieder abgegeben hat. Lothar Mai springt für ihn ein.

Noch im Januar bei der Generalversammlung wurde Dieter Weißer zum Vorsitzenden gewählt, der damit Reinhard Pfaff ablöste. Katrin Trenkle fungierte als stellvertretende Vorsitzende. Schon bei der Generalversammlung gab Weißer aber bekannt, dass man künftig den Verein mit bis zu drei gleichberechtigten Vorsitzenden führen will. Einen stellvertretenden Vorsitzenden gibt es dann nicht mehr. Jetzt ist es amtlich: Weißer, Trenkle und Bertl bilden die Vereinsspitze.

Die Tätigkeitsbereiche sehen unter anderem wie folgt aus: Bertl als Vorstandssprecher beruft und leitet Sitzungen und ist für Ehrungen und Auszeichnungen zuständig. Zuvor wurde Manfred Bertl in geheimer Wahl in den Kreis der Vorsitzenden gewählt. Bei 31 Stimmberechtigten gab es 30 Ja-Stimmen und eine Enthaltung. Katrin Trenkle obliegt der musikalische Part. Sie koordiniert die Auftritte, die Jugendausbildung, macht den Veranstaltungsplan, überwacht fällige Ehrungen und pflegt das Vereinsverwaltungsprogramm. Dieter Weißer kümmert sich um die Veranstaltungen des Vereins, ist berechtigt, Vereinbarungen zu treffen, und hat die Verantwortung für vereinseigene Geräte und sonstiges Zubehör. Aus der Satzung herausgenommen wurden die Ehrungen. Damit kann die Vorstandschaft in Zukunft Änderungen bei Ehrungen vornehmen, ohne eine Mitgliederversammlung einberufen zu müssen.

Auf Nachfrage, warum Dirigent Markus Maier nicht der wichtigen außerordentlichen Versammlung beiwohne, führte Manfred Bertl aus, dass man sich vor kurzem getrennt habe. Bertl ergänzte weiter, dass zwar unter Maier ein gelungenes Jahres- und Osterwunschkonzert präsentiert werden konnte, doch es gab trotzdem beiderseitige Erwartungen, die in letzter Konsequenz nicht auf einen Nenner gebracht werden konnten. Maier war ein Jahr musikalischer Leiter der Uracher Musiker. Maier ist zukünftig Dirigent bei Musikverein Aasen, den er im Januar übernommen hatte.

Doch wie geht es in Urach weiter? Lothar Mai, der bereits 17 Dirigentenjahre bei den einheimischen Musikern absolvierte, erklärte sich bereit, zu helfen. Zumindest bis zum Jahreskonzert im Dezember übernimmt Mai die musikalische Leitung. Zum Abschluss der außerordentlichen Versammlung bedankte sich Weißer bei Julian Scherzinger mit einem Präsent für desssen zweijährige Tätigkeit als aktiver Beisitzer. Ebenfalls ein Geschenk erhielt Reinhard Pfaff, da er von 2010 bis 2013 erneut den Vorsitz übernommen hatte. Anerkennende Worte gab es von Ortsvorsteher Martin Schneider, der die gelungenen deutschen Musikantenskimeisterschaften durch die Uracher Musiker als Veranstalter lobte.

(Südkurier, 22.04.2013)

Menü schließen